Ofen, Kaminofen und Hiezkeller mit Holz, Pellet, Gas und Bioethanol – 2

Progetto Fuoco, 19.-22. Februar 2020

Auf dem Messegelände von VeronaFiere findet vom 19. bis 22. Februar 2020 die 12. Progetto Fuoco statt, die weltweit größte Veranstaltung mit Schwerpunkt Wärme- und Energieproduktion mit Holzverbrennung.

 

Kamine, Kaminöfen, Herde, Gartengrills; Heizkessel und große Biomasseanlagen; Pellet, Hackschnitzel und Brennholz; Pelletmaschinen; Kaminbau. Das sind die Ausstellungsschwerpunkte in den Hallen und Außenbereichen von VeronaFiere, in denen die Progetto Fuoco über die Bühne geht.

In Bezug auf Kamine und Öfen ist der Trend der letzten Jahre besonders spannend: Immer mehr Hersteller suchen Kooperationen mit internationalen Designern, um neben Standardprodukten auch innovative Lösungen mit hohen ästhetischen Ansprüchen anbieten zu können.

Nicht zuletzt ist auch die einzigartige Rauchabzugsanlage zu nennen, dank der über 300 Anlage live in Betrieb zu sehen sind.

Raul Barbieri und Ado Rebuli dazu:

„Die Prognosen für einen erfolgreichen Messeevent sind gewiss positiv“, erklärt Raul Barbieri, Geschäftsführer des Veranstalters Piemmeti spa. „Die Anzahl der Anmeldungen lässt auf einen klaren Zuwachs bei Ausstellern und Ausstellungsflächen schließen.Auch in puncto Internationalisierung darf man sehr gespannt sein. Zusammen mit dem Institut für Außenhandel der Handelskammer und VeronaFiere wurden wichtige Fördermaßnahmen umgesetzt. Dadurch konnten nicht nur die Hauptmärkte sondern auch zahlreiche aufstrebende Länder mit besonders großen Wachstumschancen angesprochen werden.“  

Ado Rebuli, Präsident von Piemmeti Spa, pflichtet ihm bei: „Das sind die guten Vorzeichen und hohen Erwartungen der zwölften Fachmesse, in einem besonders günstigen Augenblick.Die Daten in diesem Bereich sind seit Jahren auf Wachstum gepolt. Dieser Markt scheint besonders belebt, der Energiemarkt bleibt auch weiterhin im Fokus der Wirtschaft. Denn Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und nicht zuletzt die Förderungen in vielen europäischen Ländern im Bereich Energiesparen wirken sich auf diesen Wirtschaftszweig besonders positiv und überzeugend aus, neben die sich jetzt auch die Leistungsfähigkeit und das Qualitätsdesign der Produkte paart. Das sind neue Vorteile und ganz interessante Perspektiven,“ resümiert Rebuli, „für einen Markt, der in Hinblick auf das Energiesparen und den Umweltschutz immer anspruchsvoller wird.“

 

 

0 commenti

Lascia un Commento

Vuoi partecipare alla discussione?
Fornisci il tuo contributo!

Lascia un commento